PARSCH

Feuerlöschschläuche

Zuverlässige & robuste Löschschläuche für Pumpen, Hydranten und Feuerwehren

Technische Informationen

PARSCH SYNTHETIC 4Z REFLEX

durch Signalfarbe weithin sichtbarer Feuerlöschschlauch nach DIN 14811:2008-01+A3:2018-11
Klasse 1 Leistungsstufe 3***

Technische Informationen

PARSCH SYNTHETIC 4Z SL UNBESCHICHTET

Feuerlöschschlauch nach
DIN 14811:2008-01+A3:2018-11 Klasse 1
Leistungsstufe 3***

Technische Informationen

PARSCH SYNTHETIC 3Z REFLEX

durch Signalfarbe weithin sichtbarer Feuerlöschschlauch nach DIN 14811:2008-01+A3:2018-11
Klasse 1 Leistungsstufe 2***

Technische Informationen

PARSCH SYNTHETIC 3Z COLOR

gefärbter Feuerlöschschlauch
nach DIN 14811:2008-01+A3:2018-11 Klasse 1
Leistungsstufe 2***

Technische Informationen

PARSCH SYNTHETIC 3Z SL UNBESCHICHTET

Feuerlöschschlauch nach
DIN 14811:2008-01+A3:2018-11 Klasse 1
Leistungsstufe 2***

Technische Informationen

PARSCH SYNTHETIC SL UNBESCHICHTET

Feuerlöschschlauch nach
DIN 14811:2008-01+A3:2018-11 Klasse 1
Leistungsstufe 1*** bzw. Leistungsstufe 2***

Technische Informationen

WALDBRANDSCHLAUCH

selbstnässender Feuerlöschschlauch zur
Wald- und Flächenbrandbekämpfung

Technische Informationen

PARSCH SYNTHETIC 3Z SL COVERFLEX

Polyurethan beschichteter Feuerlöschschlauch
nach DIN 14811:2008-01 Klasse 2

Technische Informationen

PARSCH SYNTHETIC SL COVERFLEX

Polyurethan beschichteter Feuerlöschschlauch
nach DIN 14811:2008-01 Klasse 2

Technische Informationen

SUPRA SYNTHETIC

ölbeständiger Feuerlöschschlauch
nach DIN 14811:2008-01 Klasse 2

Technische Informationen

ÖL FAVORIT

elektrisch leitfähiger Feuerlöschschlauch
für Öl- und Gefahrguteinsätze

Technische Informationen

PROFI ROT

außengummierter Feuerlöschschlauch
nach DIN 14811:2008-01 Klasse 3

Technische Informationen

PARSCH FOLIANT UNBESCHICHTET

Polyurethan ausgekleideter Feuerlöschschlauch

Technische Informationen

PARSCH FOLIANT 3Z COLOR

Polyurethan ausgekleideter Feuerlöschschlauch

Technische Informationen

PARSCH FOLIANT COVERFLEX

Polyurethan ausgekleideter Feuerlöschschlauch

Technische Informationen

PARSCH SYNTHETIC 3Z SL UNBESCHICHTET 90 BAR

Hochdruckschlauch

Technische Informationen

PARSCH SYNTHETIC SL KOLORIERT

Feuerlöschschlauch

Technische Informationen

MULTI SYNTHETIC 60 UNBESCHICHTET

Feuerlöschschlauch mit dicker Innengummierung

Technische Informationen

MULTI SYNTHETIC 60 COVERFLEX

Polyurethan beschichteter Feuerlöschschlauch
mit dicker Innengummierung

Technische Informationen

DOUBLE JACKET N UNBESCHICHTET

Hochdruckschlauch

Technische Informationen

DOUBLE JACKET P

Polyurethan beschichteter Hochdruckschlauch

Technische Informationen

PROFI 4 L

4-lagiger extrudierter außengummierter
Flachschlauch mit gelber Außendecke

Brandbekämpfung ohne Feuerlöschschläuche ist kaum vorstellbar. Die Materialien sind hier ebenso entscheidend wie die richtige Handhabe. Im Einsatz von Feuerlöschschläuchen gibt es nützliches und relevantes zu beachten, aber auch No-Gos, die man besser lassen sollte. Was ist wichtig bei der Nutzung von Feuerlöschschläuchen? Die Experten von PARSCH klären das im Folgenden.

Wer verwendet Feuerlöschschläuche?

Die natürliche Antwort ist – jede freiwillige oder Berufsfeuerwehr. Neben diesen zählen auch Industrie-Feuerwehren, Brandbekämpfer in der Schifffahrt, Feuerbekämpfer in Raffinerien und sogar Bauern für die landwirtschaftliche Beregnung zu den Anwendern. Aber auch in der Industrie werden Feuerlöschschläuche regelmäßig verwendet. Zudem können verschiedene Feuerwehrschläuche bei Großveranstaltungen, der Gastronomie oder in der Lebensmittelproduktion als Trinkwasserschläuche angewendet werden.

Vermeidbare Fehler bei der Verwendung von Feuerlöschschläuchen

Damit ein hochwertiger Feuerlöschschlauch im Einsatz immer vorschriftsmäßig funktioniert, sollte bei der Handhabe kein Fehler passieren. Fehler zu machen ist aber menschlich, daher ist es immer sinnvoll, diese durch Informationen und stete Übungen zu minimieren.

So kann bereits beim Aufrollen in der Einsatz-Vorbereitung etwas schiefgehen. Beispielsweise sollte man das Festziehen des aufgerollten Schlauches nicht mit aufgesetztem Knie durchführen. Das Gewicht in Verbindung mit der Reibung des harten Untergrunds (Pflaster, Asphalt) führt zu Reibung und Abnutzung. Die Konsequenz ist, dass das Schlauchmaterial zu stark beansprucht wird. Materialschonender ist es, wenn man den Mittelpunkt mit einer Hand festhält und mit der anderen die Kupplungsenden anzieht.

Ein echtes No-Go ist es, wenn man mit dem Körpergewicht samt Arbeitsstiefel auf den Schlauch tritt, um diesen möglichst platt zu bekommen. Man sollte hier auch darauf achten, dass die Kanten im aufgerollten Zustand immer einige Millimeter versetzt angeordnet sind. Eine zu straffe Wicklung kann dem Material so zusetzen, dass der Schlauch an den Knickkanten undicht wird.

DIN-Normen und Leistungsklassen bei Druckschläuchen für Feuerwehren

Damit alle Feuerwehrleute mit allen Schläuchen sicher und zuverlässig Brände bekämpfen können, sind die Feuerlöschschläuche in der DIN-Norm 14811 „Feuerlöschschläuche – Druckschläuche und Einbände für Pumpen und Feuerwehrfahrzeuge“ exakt geregelt. Seit 2014 sind die Druckschläuche in drei Leistungsklassen aufgeteilt.

Feuerlöschschläuche der Klasse 1 werden in die Leistungsstufen L1 bis L3 unterteilt. Alle sind innen gummiert und damit dicht. Außen werden diese von einem Polyestergarn ummantelt. Die Stufen legen die Abriebfestigkeiten fest:

Durchmesser Leistungsstufe Anzahl Umdrehungen
C/42 und C/52 L1 200
C/42 und C/52 L2 400
C/42 und C/52 L3 600
B/75 L1 80
B/75 L2 120
B/75 L3 140

Die Außenfarben sind in der Regel Geschmackssache, können aber auch der Sichtbarkeit im Einsatz dienen. Für DIN-Schläuche ist normgerecht ein Einband aus Edelstahl vorgeschrieben. Die entsprechenden Kupplungen bestehen entweder Aluminium, Messing oder Edelstahl.

Die Feuerlöschschläuche Klasse 2 sind mit jenen der Klasse 1 vom Aufbau her fast gleich. Klasse 2-Schläuche verfügen noch über eine äußere Schutzschicht aus Polyurethanen. Ein Druckschlauch Klasse 3 ist innen- und außengummiert.

Bei den Schlauchklassen gilt: Je höher diese ist, desto abriebfester ist der Schlauch. Das ist dann wichtig, wenn die Feuerlöschschläuche über Schutt, rauen Asphalt, Rollsplitt oder anderes aufgerautes Material gezogen werden.

Das gilt es bei Feuerlöschschläuchen zu beachten

Auch Klasse 1-Schläuche werden heute in einer so hohen Qualität gefertigt, dass diese durchaus auch einmal gezogen werden können.

Gummierte Schläuche sind widerstandsfähig, dafür sind sie auch schwerer und steifer. In der Regel lassen diese sich nicht so platzsparend zusammenrollen. Auch die Beschaffungskosten sind höher.

Fragen zum Thema Feuerlöschschläuche beantworten unsere Experten von PARSCH mit dem gesammelten Wissen aus über 250 Jahren Tradition, Erfahrung und Qualität.